14.02.21

Crespelle al radicchio

Jedes Jahr ist es dasselbe: Der Januar dauert unendlich lange, ich weiß auch nicht warum. Mir kommt es immer vor, als ob er überhaupt nicht enden wolle. Dann stelle ich mir immer vor, dass endlich der Februar ein klein wenig wärmer daherkommt, was nie, aber gar nie der Fall ist. Ich weiß auch nicht, dass ich mich jedes Jahr zu solchen komplett überflüssigen Phantasien hinreißen lasse. 
Denn der Februar kann so kalt sein, wie die Monate davor! Und dieses Jahr ist er noch kälter! Schockstarre! Die einzige Möglichkeit diese Tatsache ein wenig zu mildern ist Speisen zu kochen, die einem Herz und Seele wärmen, am besten direkt aus dem Ofen. Dann hast du nicht nur ein heißes Gericht, sondern auch eine wärmere Küche.

Wenn ihr den Backofen auch noch progamieren könnt wie ich, dann geht dieses Gericht auch gut vorzubereiten und dann steht dem Mittagessen nichts mehr im Wege.


CRESPELLE AL RADICCHIO

Zutaten für 3 Personen:

Für die Crespelle:
180 g Mehl
340 g Milch
3 Eier
35 g zerlassene Butter
1 kräftige Prise Salz
Öl zum Backen

Für die Fülle:
1 Kopf Radicchio ca. 500 g
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für die Bechamelsauce:
30 g Butter
30 g Mehl
500 g Milch
Salz

Außerdem:
Parmesankäse

  1. Ich verrühre Mehl, Milch und Salz gut miteinander und lasse den Teig mindestens 15 Minuten quellen.
  2. Den Radicchio wasche ich, dann schneide ich ihn in kleien Streifen.
  3. In einer großen Pfanne erhitze ich Olivenöl und lasse den Radicchio darin dünsten, bis er ganz zusammengefallen ist und würze ihn kräftig.
  4. Die Eier und die zerlassene, aber nicht mehr heiße Butter verquirle ich miteinander, gebe sie zum Mehl-Milchgemisch verrühre alles sehr vorsichtig.
  5. Ich erhitze eine Pfanne, gebe Öl hinein, lasse den Teig dünn einlaufen, verteile ihn in der ganzen Pfanne und backe die Crespelle beidseitig bei mittlerer Hitze goldgelb.
  6. Jede Crespella fülle ich mit Radicchio und lege sie nebeneinander in die feuerfeste Form.
  7. Für die Bechamelsauce zerlasse ich die Butter in einem Topf, rühre das Mehl ein, röste es etwas und gieße mit der kalten Milch. Ich rühre die Sauce bis sie kocht, ständig mit einem Schneebesen, dann salze ich.
  8. Ich verteile die Bechamelsauce über die Crespelle und reibe reichlich Parmesankäse darüber.
  9. Den Backofen heize ich auf 200°C Heißluft vor und lasse die Crespelle ca. 30 Minuten im Ofen. Sobald sie goldgelb sind, nehme ich sie heraus. 

Kommentare:

  1. Ich erinnere mich an einen April, in dem es nochmal so kalt wurde... Am liebsten hätte ich ab Februar schon wieder Frühling, aber mich fragt ja keiner. ;-)

    Daher ist so leckere Küche ideal! Das Rezept liest sich sehr gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Winter hat ja auch seine schönen Seiten, keine Frage. Aber...
      Ich lieb einfach die Wärme 🔥

      Löschen