07.11.20

Teigtaschen mit Steinpilzfüllung und Tomatenbutter

Ja, ich weiß! Die Saison ist vorbei! Hatten wir auch geglaubt, vor einem Ausflug ins Ultental Mitte Oktober. Dann wurden wir eine Besseren belehrt 😊

So viele und schöne Pfifferlinge und Steinpilze hatten wir schon lange nicht mehr gefunden. Vielleicht kann sich jemand noch daran erinnern, dass wir eine Pilz-Such und Pilz-Findfamilie sind.

Das Wochenende war an einem der schönsten Orte dieser Welt geplant, ohne Strom aber fließend, kaltes Wasser. In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag hat es dann 20 cm geschneit und wir waren mitten in einer bezaubernden Winterlandschaft.

 
Der große Vorteil vom späten Pilze finden ist, dass sie einwandfrei sind ohne Frassanzeichen.
Vielleicht habt ihr auch noch das Glück und findet Pilze. Ich habe mir einige in den Gefrierschrank gelegt, nur sauber geputzt, ohne vorkochen. Geschnitten werden sie noch im gefrorenen Zustand. Vielleicht gibt es zu Weihnachten etwas Feines mit Steinpilzen.
 
Diesmal gab es feine Teigtaschen mit Pilzfüllung, darüber Tomatenbutter. 
 


TEIGTASCHEN MIT PILZFÜLLUNG UND TOMATENBUTTER
 
Zutaten für 4 Personen:
 
Für den Teig:
100 g Kamutmehl, weiss
100 g Weizenmehl Type 0
50 g Quinoamehl
2 Eier
 
Für die Füllung:
300 g Steinpilze 
ein Stückchen Zwiebel
ein Stückchen Butter
Petersilie
Salz
Pfeffer

Für die Tomatenbutter:
40 g Butter
1 große schöne, reife Tomate 
Salz

  1. Ich wiege die Eier und gebe so viel Wasser dazu, bis ich auf dem Gewicht von 125 g bin, dann gebe ich alles in die Küchenmaschine und lasse einen schönen glatten Teig zusammenkneten.
  2. Für die Füllung hacke ich das Stückchen Zwiebel klein. Die Pilze schneide ich in kleine, feine Scheiben.
  3. Ich lasse die Butter in einer Pfanne aufschäumen, schwitze die Zwiebelwürfel an, gebe die Pilzscheibchen dazu, lasse alles solange köcheln, bis die Flüssigkeit, welche aus den Pilzen austritt verkocht ist, würze mit Salz, Pfeffer und Petersilie, welche ich schon gehackt im Gefrierschrank habe.
  4. Jetzt stelle ich Wasser zum Kochen der Teigtaschen auf und salze es.
  5. Für die Tomatenbutter schäle ich die Tomate mit dem Tomatenschäler, schneide sie auf, entferne die Kerne im Inneren und schneide sie in kleine Würfel.
  6. Ich lasse die Butter bei niedrigster Hitze schmelzen, gebe die Tomatenwürfel dazu, salze und lasse alles ein wenig vor sich hin köcheln.
  7. Dann rolle ich den Teig mit der Nudelmaschine portionsweise ziemlich dünn aus, weil die Ränder sonst zu dick werden, gebe auf einen Streifen Nudelteig in ziemlichen Abstand Pilzfüllung und lege einen zweiten Nudelteig darauf, drücke die Zwischenräume an und schneide mit dem Teigrad große Teigtaschen zurecht. Dies wiederhole ich solange, bis der Teig und die Füllung fertig ist.
  8. Ich lasse die Teigtaschen ca. 5 Minuten im Wasser kochen, hebe sie mit der Schaumkelle heraus, richte sie auf den Tellern an und träufle Tomatenbutter darüber.

Keine Kommentare:

Kommentar posten