20.02.12

Thunfisch ohne Fisch - tonno di gallina


Man muss sich nur zu helfen wissen! So habe ich uns Thunfisch ohne Fisch zubereitet und zwar mit Huhn. Das erste Mal habe ich dieses Gericht vor Jahren in der Toscana, genauer gesagt in San Gimignano gegessen. Mich hat es damals schon erstaunt, dass das Fleisch im Aussehen wirklich dem Thunfisch ähnelt. Der Geschmack ist dann schon ganz anders, wie sollte es anders sein. Da Thunfisch vom Aussterben bedroht ist, kaufe ich keinen mehr, nein, das ist nicht wahr, 2 x im Jahr komme ich nicht drumherum: wenn es vitello tonnato gibt, eine Gericht, das wir alle sehr mögen.


Ich habe erst nachträglich recherchiert, ob ein Gericht, welches meinem ähnelt, schon im Netz herum schwirrt und ich habe eines bei Alex gefunden. Ein gutes Rezept, nur würde ich die Lavendelblüten weg lassen, ist momentan auch kein Problem, da man schwer welche findet. Lavendel, auch in kleinen Mengen, erinnert mich einfach zu viel an Seife. Außerdem habe ich die Hühnerschenkel im Schnellkochtopf gekocht. Das Wasser zum Kochen bringen, das Gemüse zufügen und dann das Fleisch dazu geben. Beim Schnellkochtopf reichen 20 Minuten locker, das heißt ich muss diese Zeit den 2. Ring sehen, dann das Ventil langsam herunter gehen lassen. Danach legt ihr das Fleisch in Öl ein, wie  hier beschrieben. Als Gewürze habe ich Wacholderbeeren, Lorbeer, Rosmarin, Pfefferkörner und eine Knoblauchzehe genommen.


Von Freunden habe ich Eier geschenkt bekommen, von den eigenen Hühnern. Sie haben einen ganzen Haufen, alle möglichen Rassen und Größen und so sind auch die Farben und Größen der Eier lustig ausgefallen. Im großen Ei waren sogar 2 Eigelbe.


Da bald die Fastenzeit anfängt, ist mir wieder ein Gericht eingefallen, das wir früher häufig in dieser Zeit zu essen bekamen, immer mit Thunfisch, da gabs auch noch viele. Dazu habe ich Polenta gekocht und die kleinen Eier in Butter gebraten. Dazu gab es Gorgonzola, den ich schon als Kind gerne mochte. Ein einfaches Gericht, das einem das "Fasten" leicht macht:)

Kommentare:

  1. Frische Lavendelblüten hätte ich zu bieten, aber da du ihn nicht so magst behalte ich sie halt. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Als ich "Thunfisch" in der Überschrift gelesen habe, habe ich gleich gedacht: Den würde ich auch allzu gerne mal wieder essen! Kaufe ihn aber aus dem selben Grund wie Du nicht mehr. Umso erfreulicher dann, dass ich jetzt ein Rezept für Thunfisch ohne Fisch habe! :-) Merci.

    AntwortenLöschen
  3. im Glas sieht er wie echt aus. Vielleicht könnte man ein paar Sardellen dazulegen, mit der Zeit schmeckt auch das Huhn nach Fisch :-)

    AntwortenLöschen
  4. @zorra, blüht bei dir der Lavendel noch oder schon wieder. Meiner ist gestutzt und in der Winterstarre.

    @Christina, ich mag Thunfisch auch sehr gerne, habe aber kein Problem darauf zu verzichten.

    @Robert, das müßte mal getestet werden:)

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt habe ich schon fast Gewissensbisse, weil ich wohl zur noch immer Thunfisch essenden Minderheit gehöre. Ich finde die Idee allerdings super, dass man Thunfisch durch Huhn ersetzen kann. Deshalb werde ich das Rezept am Wochenende ausprobieren!

    AntwortenLöschen