07.08.09

Zucchini-Carpaccio

Heute habe ich für Euch etwas ganz einfaches, trotzdem ist es sehr lecker. Das Rezept habe ich von einem lieben Menschen, der sich darüber freut, wenn andere auch zu diesen kleinen Köstlichkeiten Zugang haben.





Zutaten für 4 Personen als Antipasto:
  • ca. 300 g Zucchini

  • 1 TL Waldhonig

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 EL Olivenöl

  • 1 Messerspitze Kardamomsamen

  • 1/2 Mokkalöffel rosa Pfeffer

  • 1 frischen roter Peperoncino

  • Salz
  1. Zucchini waschen, Stielansätze entfernen und dünn hobeln.

  2. Kardamomsamen und rosa Pfeffer im Mörser etwas zerstoßen.

  3. Peperoncino waschen, Stielansatz wegschneiden, halbieren und in feine Streifchen schneiden. Wenn man die Marinade nicht so scharf möchte, muss man Kerne entfernen, nur diese enthalten die Schärfe.

  4. Waldhonig, Olivenöl, Gewürze, Zitronensaft, Peperoncinostreifen und etwas Salz in einem Schüsselchen gut mit einander verrühren.

  5. Zucchinischeiben ziegelförmig auf einer Platte anrichten, und jede Lage mit der Marinade beträufeln.

  6. Zum Schluss den Rest über die Zucchinischeiben verteilen, mit Klarsichfolie abdecken und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.

Rosa Pfeffer hat nichts in einer Pfeffermühle verloren. Wenn man ihn im Mörser zerstoßt, wird die Masse ölig und klebrig. Deshalb würde dieser Pfeffer die Mühle verkleben und diese unbrauchbar machen.

Außerdem heißt rosa Pfeffer zwar Pfeffer aber besitzt keinerlei Pfefferschärfe. Er schmeckt ähnlich dem Wacholder mit leicht pfeffriger Note.

Kommentare:

  1. Hallo Magdi!

    Tolle Entdeckung, dein Blog - hab mich sofort inspirieren lassen :)

    AntwortenLöschen
  2. Nachgemacht, mangels Waldhonig und Peperoncini leicht abgeändert: wird mein Sommerhit! Oberlecker! Danke für's Rezept.
    Vallartina

    AntwortenLöschen