27.06.16

Schnittlauchgnocchi mit Ziegenkäse

Es gibt für mich nichts Schöneres als den Sommer. Im normalen Fall muss man und frau sich nicht vor der Kälte schützen, zu warm wird mir sehr selten. 

Endlich schauen ein paar Tage Ferien heraus, welche wir in diesem Jahr in der vor Leben strotzenden deutschen Hauptstadt und deren Umgebung verbracht haben. 

Allerdings hatten wir von der Wärme verwöhnten Südländer ein wenig Bedenken, wegen dem Wetter. Es kam jedoch ganz anders als erwartet. Das Wetter war uns wohlgesinnt und zu Hause war es kalt und nass.

Jetzt ist der Sommer auch bei uns da und mein Gemüsegarten explodiert, als ob er sagen wollte: Endlich ist es warm! Die erste Ernte haben wir schon mit nach Hause gebracht.

Schöner Schnittlauch war dabei, da kam mir in den Sinn Schnittlauch-Gnocchi zu kochen. Ich hab erst nachher gesehen, dass es bei noch jemandem grüne Gnocchi gibt, bei Robert. Die sind eindeutig komplizierter als meine, behaupte ich einmal.

Es gibt auf meinen Seiten hier schon einige Rezepte von Gnocchi: 


Für diese Gnocchi habe ich das Rezept von den einfachen Kartoffelgnocchi hergenommen, allerdings ein ganzes Ei mit einem Sträußchen Schnittlauch, zu feine Röllchen geschnitten, im Standmixer solange aufgemixt, bis eine grüne "Sauce" entstanden ist.

Dann muss ein wenig mehr Mehl genommen werden, damit ein verarbeitungsfähiger Teig entsteht. Den Ziegenkäse von der berühmten Rolle, in Stückchen geschnitten kommen dann in die Mitte der Gnocchi gepackt, ungefähr so wie die Marille bei den Marillenknödel.


Beim Gemüse könnt ihr nehmen, welches euch schmeckt. Ich habe hier alles zu Stiften, entweder gehobelt oder geschnitten, in wenig Olivenöl geschwenkt und dann gewürzt und fertig ist ein wohlschmeckendes Gericht.


Kommentare:

  1. Gnocchi...mensch, hab ich schon viel zu lange nicht mehr gemacht! Herrlich deine Variante von Ziegenkäse und Schnittlauch, zwei Geschmäcker, die für mich zum Sommer gehören.
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde auch nicht all zu lange warten und sie nochmals zubereiten. Ja der Sommer hat Geschäcker und Gerüche. Ich liebe alles an ihm!

      Löschen
  2. mmmhhhhh....
    klingt sehr verlockend.
    lg andrea

    AntwortenLöschen