27.04.16

Erdbeertörtchen mit Vanillecreme

Wenn man heute auf den Vigiljoch, unserem Hausberg, schaut sieht man bis weit herunter Schnee. So weiß war er kaum einmal im Winter. Zum Glück ist noch April, dann kann man ihm die Schuld geben. Aber wie ich sehe gibt es bei Petra dasselbe Wetter, jedoch einen anderen Kuchen.

Zu Hause schmeiße ich den Backofen an, damit die Küche heimelig warm wird und verarbeite die ersten, wirklich guten italienischen Bio-Erdbeeren. 

Blind backen klingt immer so schwierig, dabei stimmt das gar nicht. Wenn man der Arbeitsanleitung folgt, kann nicht viel schiefgehen.

Ich habe schon öfters drüber berichtet und wer sich bis heute noch nicht daran getraut hat, dem kann ich versichern, dass es sich lohnt.

ERDBEERTÖRTCHEN MIT VANILLECREME

Zutaten für 6 Törtchen von ca. 12 cm:

Für den Mürbteig:
150 g Mehl
75 g Butter, kalt
40 g Puderzucker
1 Eigelb
1 Prise Salz

Für die Vanillecreme:
100 ml Sahne
150 ml Milch
etwas Vanille-Extrakt
1 Ei
30 g Dinkelmehl
75 g Zucker
1 Prise Salz

Außerdem:
1 Schale Erdbeeren
Marillenmarmelade, streichfähig
  1. Ich heize den Backofen auf 170° Heißluft vor.
  2. Ich schütte das Mehl und den Zucker für den Mürbteig auf die Arbeitsfläche, bilde in der Mitte eine Mulde, gebe Eigelb und Salz dazu und setzte die geschnittene Butter an den Rand. Ich verwende deshalb kalte Butter, da ich den Teig nach dem Kneten nicht solange kühlen muss und ihn relativ schnell weiter verarbeiten kann.
  3. Ich pinsle die Kuchenförchen mit Öl aus.
  4. Ich rolle den Teig aus, schneide etwas größere Kreise aus und lege den Teig in die Backformen. Den Rest knete ich wieder zusammen und verarbeite ihn wie vorher, bis ich sechs Kuchenböden habe.
  5. Mit einer Gabel steche ich alle ein paar Mal ein, lege jedes mit zugeschnittenem Backpapier aus und fülle sie mit getrockneten Bohnen, es können auch Linsen sein, welche ich nur für diesen Zweck immer wieder verwende. Siehe Bild oben.
  6. Dann backe ich sie 15 Minuten lang, nehme sie aus dem Ofen, entferne mithilfe des Papiers die Bohnen und backe die Böden noch mal 5 Minuten. Danach lasse ich sie etwas auskühlen, entnehme sie dann den Förmchen.
  7. Für die Vanillecreme erhitze ich Sahne, Milch und Vanille in einem Töpfchen, lasse es aber nicht sieden.
  8. In einem anderen Topf rühre ich Ei und Zucker schaumig.
  9. Ich arbeite Mehl und Salz ein, danach schütte ich unter ständigem Rühren die heiße Milch dazu.
  10. Bei niederer Hitze erwärme ich die Sauce bis zur Rose. Sobald die Creme dick wird, nehme ich sie vom Herd, decke sie ab, damit keine Haut entsteht und lasse sie abkühlen. 
  11. Die Erdbeeren putze ich und wasche sie und schneide sie in Scheiben.
  12. Jetzt werden die Törtchen nur mehr zusammengestellt, zuerst jeweils dick Vanillecreme, dann die Erdbeeren und zum Schluss pinsle ich noch etwas Marillenmarmelade über die Erdbeeren. 




Kommentare:

  1. ich bekomme heute Besuch und der wird heute deine Erdbeertörtchen probieren dürfen :) wir sind schon sehr gespannt...liebe Grüße aus Seis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss den Beginn der Erdbeersaison gebührend feiern!

      Löschen