09.03.15

Ananas-Ingwer-Eis und einige Tipps ums Eis























Als junge Frau wünschte ich mir immer eine Eismaschine. Norbert hielt mich eine Zeitlang davon ab. Irgendwann kaufte ich mir dann doch eine einfache, kleine und ich bereute es nie.

In die Ultner-Sommerfrische kam sie mit. Aus, mit kleinen Kinderhänden gepflückten, Wald-Erdbeeren machten wir Eis, mit Holundersirup, Vanilleeis für den affogato...

Mittlerweile bin ich auf den Eisbehälter von KitchenAid  umgestiegen. Vor zwei Jahren veranstalteten wir einen Kurs für selbstgemachtes Eis und wir testeten während des Kurses zeitgleich unterschiedliche Eismaschinen. Den Eisbehälter von KitchenAid, welcher vorgekühlt sein muss, eine Gaggia Eismaschine mit Kompressor, d.h. sie kühlt während des Zubereitens selbst und eine kleinere von Philips, wo der Behälter auch zuerst ins Gefrierfach muss.

Am Schnellsten war das Eis im Behälter der KitchenAid zubereitet. Allerdings kann ich nicht zwei Eissorten hintereinander produzieren, da der Kühleffekt nicht so lange anhält.

Außerdem muss man ein Gefrierfach besitzen, in das dieser relativ große Behälter passt. Meiner hat im Gefrierschrank seinen fixen Platz, Sommer wie Winter.

Jetzt zum heutigen Eis. Wer vom Norden an den Gardasee will, muss am Dorf Mori vorbei. Früher musste man sich durch das Dorf kämpfen. Mehrere Ampeln waren Schuld an Dauerschlangen.

Schon seit längerem kann man das Dorf umfahren. Wir machen trotzdem öfters einen Abstecher, wegen der Pasticceria Bologna. Bereits das Gebäude ist eine Augenweide, aber auch das Lokal sehenswert.

Dort gibt es das ganze Jahr über Eis. In wärmere Jahreszeiten mit erfrischenden Zutaten und in den kalten "Winter-Eis", wie "gelato al mandarino", "gelato alle mille foglie" oder Ananas-Ingwer-Eis.

Zu hause wollte ich das köstliche Eis nachmachen und ich muss sagen es ist mir nicht schlecht gelungen.

Ananas-Ingwer-Eis

  • 300 g reife Ananas, geschält, ohne Strunk
  • 10 g Ingwer, geschält
  • 1 EL Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 75 g Zucker 
  • 200 g Sahne, halb geschlagen
  • 200 g Milch
  1. Ich schneide die Ananas und den Ingwer in Stücke, mixe beides mit dem Esslöffel Zucker mithilfe des Pürierstabs sehr fein und streiche die Masse durch ein Sieb, um eventuelle Fasern zu entfernen.
  2. Die Eigelbe und den Zucker rühre ich solange bis eine sehr cremige Masse entstanden ist.
  3. Die Milch rühre ich auf niederer Stufe ein, die Sahne hebe ich unter, schütte den Fruchtmix dazu, mische das Ganze kurz und lasse die Masse in der Eismaschine gefrieren.

Das Eis ist sehr gut geworden, was uns allerdings nicht von weiteren Abstechern nach Mori abhält. Es gibt auch andere süße Gründe dort einzukehren.

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Kombination, das Eis muss ich probieren!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Petra, in dieser Gelateria gibt es wirklich so manchen Anstoß.

    AntwortenLöschen