24.06.15

Sommerteller























Endlich ist der Sommer da. Besonders freue ich mich über meine Zucchinistaude, weil sie schon richtig tolle Zucchini trägt.

Fast jedes Jahr war sie schon krank, bevor an ihr Zucchini wuchsen.

Ich hatte schon so meinen Verdacht, dass die Staude die Bewässerung von oben nicht so gerne mag. Deshalb hat mir Norbert Tropfbewässerung hingemacht, und siehe da meine Staude ist pumperle gesund und produziert Gemüse, dass es nur so eine Freude ist.

Vom Zucchini kann ich mich nicht so schnell abessen, Hauptsache er wird gebraten und ordentlich gewürzt.

Auch das erste Basilikum habe ich geerntet und wie jedes Jahr lasse ich die trockenen Blätter mit Olivenöl und einem kleinen Stück Knoblauchzehe vom Standmixer ganz fein aufmixen. Diese ungesalzene Paste würde sich sehr lange im Kühlschrank halten, wenn sie nicht in kurzer Zeit aufgebraucht wäre.

Sie ist praktisch herzunehmen für Sughi, Mozzarella und Tomaten, über gegrillten Zucchini usw.


Sommerteller

  • 3 mittlere Zucchini
  • Oliven ohne Stein
  • Basilikum-Paste
  • Parmesankäse
  • Olivenöl
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
Mit dem superstarken GSD-Hobel kann ich mit der Grundausstattung 5 unterschiedliche Einstellungen wählen. Zwei Einsätze bekommt man noch als Zusatz. Das Messer vom Hobel kann geschliffen und bei Bedarf sogar ausgetauscht werden.
  1. Ich hoble die Zucchini der Länge nach mit meinem altbewährten Hobel in Scheiben und verwende dafür die dickste Einstellung.
  2. Danach grille ich die Zucchinischeiben von beiden Seiten in wenig Olivenöl.
  3. Ich verteile die gegrillten Zucchinischeiben auf die Teller, salze mit Kräutersalz, pfeffere ein wenig, träufle die Basilikumpaste darüber, gebe noch einige Oliven dazu und zu allerletzt hobele ich noch Parmesankäse darauf.  
Dazu gibt es ein Stück mediterranes Brot und grünen Salat.

    Kommentare:

    1. *schmatz*
      Danke für die Anregungen - ich mag Zucchini auch sehr gerne!
      Und wenn ich hoffentlich doch wieder einmal in Meran sein werde, schaue ich bei Euch im Geschäft vorbei und mach` einen Großeinkauf .. ;-) (Letztes Jahr kannte ich diesen Blog leider noch nicht)

      Herzliche Grüße aus dem Osten Österreichs
      Elena

      AntwortenLöschen
    2. Mit anderen Gemüsesorten kann man diesen Teller auch zubereiten: Peperoni, Melanzane....Würde mich freuen, dich im Geschäft begrüßen zu dürfen :)

      AntwortenLöschen
    3. Danke, für den guten Tipp mit den Töpfen, vielleicht sollte ich das mit meinen Pflanzen auch mal probieren.. Freue mich schon das Rezept nachzukochen, aber die Oliven werde ich ersetzen, man muss ja nicht alles mögen ;-) Liebe Grüße aus Schenna :-)

      AntwortenLöschen
    4. Hallo Sandra, vielleicht hast du die Tropfer mit den Töpfen verwechselt :) Ich habe es im Text geändert, damit man versteht was ich meine. Es schmeckt ganz sicher auch ohne Oliven und man muss bestimmt nicht alles mögen, da muss ich dir recht geben.

      AntwortenLöschen