11.02.11

Liebe geht durch den Magen


Ich weiß, es ist ein abgedroschenes Sprichwort. Aber, wie alle Sprichwörter, steckt auch in diesem, ein Quäntchen Wahrheit. Ich bin kein Valentinstag-Fan. Ich bin auch kein Fan von Schnittblumen. Ich hab größere Freude an Essbarem oder Trinkbarem. Schnittblumen kann ich nicht verkochen:)
Ich habe mich aber gestern als Patissier versucht. Ich besitze schon seit längerer Zeit das Kochbuch: Chocolat, Sinnliche Verführung von Robert Linxe. Wer gerne Schokolade mag, kann sich an dem Buch gar nicht satt sehen. Man kann sich davon wunderbar inspirieren lassen.
Ich wollte außerdem unbedingt die neuen Silikon-Formen, welche wir auf der Messe in Mailand bestellt hatten, ausprobieren. Es ist immer ein Dilemma: es kommt was Neues und ich studiere es solange, bis mein lieber Mann mich fragt, ob ich es nicht testen möchte? Ich liebe ihn dafür!! Und noch für vieles andere.
So habe ich ohne abzuwiegen, einfach darauf los experimentiert. Kuvertüre geschmolzen, sie darf ja nicht über 35° erwärmt werden, eine Art Fülle, mit kochender Sahne, Vanille, Milchschokolade und Honig, improvisiert und heraus gekommen ist, das was ihr auf den Fotos seht. Silikonformen sind etwas ganz Tolles, wenn's nicht kleben soll. Zum Backen bevorzuge ich immer noch die altbewährten Emailformen.

Die Kapsel aus Schokolade, für die Fülle habe ich selbst gegossen. Ich habe geschmolzene Kuvertüre zweimal hintereinander mit einem Mokkalöffel in die Form gestrichen. Inzwischen habe ich sie aber kühl gestellt, damit die erste Schicht erstarren konnte, dann erst die zweite eingestrichen. Dann wird die Fülle eingegossen Auch die lässt man im Kalten eindicken, dann wird die Kapsel mit einer Schicht flüssiger Kuvertüre geschlossen. Die Pralinen ließen sich problemlos aus der Silikonform drücken.


Es ist keine Praline mehr da, Valentinstag hin oder her. Ich hab keine Angst, es wird auch am Montag etwas Gutes zu Essen geben.

Kommentare:

  1. hab nicht verstanden, wie das geht mit der Kapsel. Eine Fülle, die flüssig bleibt ? Das braucht doch einen Hohlkörper aus Schoki ? Rätselhaft.

    AntwortenLöschen
  2. @Robert, die Kapsel ist der Hohlkörper, den ich selbst herstelle.

    AntwortenLöschen
  3. Die Pralinen haben einen wunderbaren Glanz. Super!
    Mein Liebster hat mir heute auch verkündet, dass er Valentinstage volle blöd findet. Nur was für die Blumenhändler!

    Auf meinen Einwand hin, dass es ja nicht zwingend Blumen sein müssen grummelte er sich was in den Bart.
    Hm und nun grübel ich immer noch, was man nettes am Valentinstag kochen kann.

    Ein paar Tage habe ich ja noch...
    An Schokoherzen traue ich mich nicht so richtig ran. Die kriege ich nie so glänzend hin.:D

    AntwortenLöschen
  4. also die sehen ja aus, wie gemalt! Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  5. Also den Glanz kriege ich nie hin. Ich glaube, die Temperatur der Kuvertüre stimmte nie so richtig. Deine Herzen einfach super.

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen wirklich schick aus! Sowohl die Förmchen als auch die Pralinchen.
    Und solche Verkäufer wie dich vermisse ich in Deutschland. Die genau wissen (wollen), was sie verkaufen und dann auch noch praktische Tipps zur Anwendung geben können. Und wenn ich dich mal besuchen komme, werde ich keine Schnittblumen mitbringen, obwohl das mein Beruf ist! :-)

    Liebe Grüße an dich! Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube beim Pralinen herstellen unterscheidet sich Profi von Hobbykoch...aber macht ja nix...ich genieße einfach den Anblick hier und esse ein bischen gekaufte Schoki..liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  8. wie schön die aussehen.. irgendwann probiere ich das auch mal. Heute abend kommt auf 3Sat Chocolat, da bekomme ich nach deinen Bildern wieder Lust, den Film nochmal anzusehen :-)

    AntwortenLöschen
  9. @Anie, ich hab auch bei dir keine Angst, dass es heute nicht was Leckeres gibt.

    @Astrid,die Hülle aus Schokolade war etwas har. Das nächste Mal probiere ich aus, sie mit wenig Kokosfett zu mischen.

    @FdgG, du mußt dir immer vor Augen halten, dass 35° sehr wenig ist, weniger als unsere Körpertemperatur.

    @Sandra, tret ich bei dir in der letzten Zeit immer nur ins Fettnäpfchen? Ich liebe meine Pflanzen in den Töpfen, alles was im Garten wächst, aber mit Schnittblumen, naja....Dann bist du Floristin??

    @Heike, Profi würd ich auch nicht sagen. Ich werkle halt gern ein bisschen herum und dann kommt das eine und andere heraus.

    @Isi, den Film liebe ich ja auch so sehr, schon nur wegen Johnny Deep!!

    AntwortenLöschen
  10. Ja das Buch von Robert Linxe steht auch auf meiner Wunschliste und nachdem ich deine Herzen gesehen habe, ist das Buch noch weiter nach oben gerückt auf der Liste...

    AntwortenLöschen
  11. Sehen die hübsch aus! Das mit der Temperatur bei der Schokolade ist so ne Sache, das ist bei mir leider schon ein paar Mal schief gegangen und die Pralinen hatten nach ein paar Stunden einen Grauschleier. Und, was gab´s jetzt bei euch am Valentinstag? ;-)

    AntwortenLöschen
  12. @Ulimengo, wenn man Schokolade mag ist es ein MUSS. Ich habe schon sehr viel daraus gebacken und ist immer gut gelungen.

    @Christina, der Grauschleier kommt davon, dass sich der Kakaoanteil von der Kakaobutter trennt und beim Abkühlen als Schliere sichtbar wird. Das geschiet nur, wenn Kuvertüre zu heiß geworden ist. Gestern gab es Crostini mit Kräuter-Rührei, Gerstsuppe, welche du bei mir nachlesen kannst, dazu selbst gebackenes Brot und als Nachspeise Crème Brûlée. Alle waren rundumm zufrieden und verliebt<3

    AntwortenLöschen