31.03.10

Focaccia mit Löwenzahn

Schnell noch vor den Osterferien die Focaccia, die ich euch versprochen habe. Ich brauche nicht viel zu erklären. Der Teig ist der selbe wie bei der Focaccia mit Oliven und Bauchspeck. Ich lass die Oliven, den Bauchspeck und die Kräuter weg, sonst alles wie gehabt. Kartoffeln hatte ich noch vom Löwenzahnsalat übrig.
Ich knete den Teig fast 10 Minuten, ungefähr 2 Stunden vor dem Zubereiten.
In der Zwischenzeit dünste ich den Löwenzahn mit wenig Wasser weich, hoble roten Zwiebel in eine Pfanne mit wenig Olivenöl, dünste sie ein wenig und blanchiere die Cocktailtomaten.
Nach dem Blanchieren kühle ich sie sofort in kaltem Wasser, damit sie nicht matschig werden, danach ziehe ich ihnen die Haut ab und hacke sie im Cutter, die Zwiebeln und den Löwenzahn lasse ich abkühlen.
Nach den 2 Stunden, verteile ich Olivenöl auf einem Backblech, gebe den Teig darauf und drücke ihn mit den Händen auseinander, bis er über den Rand des Bleches hinaus geht.

Dann verteile ich die Tomaten auf dem Teig, salze und streue den Zwiebel und den Löwenzahn (hier sieht er fast wie Rucola aus) darüber. Jetzt reibe ich viel Parmesankäse über das Gemüse.

Ich nehme nach einander die vier Ecken des Teiges und schlage sie über den Belag. Ich verteile noch reichlich Olivenöl darüber und salze noch mit wenig grobem Salz.

Bei 220° lasse ich die Focaccia auf der mittleren Schiene, Ober und Unterhitze schön knusprig werden, das dauert 25-30 Minuten.

Frisch gegessen natürlich am Besten, das was übrig war, am nächsten Tag, abgekühlt, war auch noch sehr gut.
Den Pfeffer habe ich in der Eile vergessen, den würde ich das nächste Mal darüber streuen.

Kommentare:

  1. Gefällt mir!
    Schöner neuer Header!

    AntwortenLöschen
  2. @claus, mal schauen, was wir in diesem Monat mit dem Spargel alles anstellen.

    AntwortenLöschen
  3. Lecker! Wird auch ausprobiert. Bei uns gabs Löwenzahn gerade als Emulsion. Bisschen bitter, aber mit dem Fisch lecker.
    http://besseressen.wordpress.com/2010/04/09/butterfisch/

    Aber auf die Focaccia freue ich mich.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab vor ein paar Wochen mal gefüllte Focaccia mit Mozzarella und Rucola gemacht und fand das toll, deswegen werde ich deine Version mit Tomaten und Löwenzahn unbedingt ausprobieren. Und guter Tipp mit den Kartoffeln im Teig, das wusste ich nicht. In das letzte Foto könnte ich übrigens gerade so reinbeißen! :-)

    AntwortenLöschen
  5. @besserEsser, bei uns ist der Löwenzahn schon zu groß, er blüht bereits. Wir hatten jetzt Temperaturen Mittags zwischen 25° und 30°.

    @Christina, wenn es keinen Löwenzahn mehr gibt, nehme ich auch Rucola.

    AntwortenLöschen