Mittwoch, 29. April 2009

Fischlasagnette















Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g mehlige Kartoffeln
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Sahne
  • 30 ml Milch
  • 12 Lasagneblätter
  • 600 g Seeteufel
  • 2 Tomaten
  • 1 Zucchino
  • Basilikum
  • 100 g weiche Butter
  • 3 EL Tomatensugo
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

  1. Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Im Schnellkochtopf mit Dämpfeinsatz und
    ¼ l Wasser, beim 2. Ring 8 Minuten kochen. Danach unter einem Wasserstrahl schnell abdampfen.
  2. Lasagneblätter im Salzwasser bissfest garen, danach in kaltes Wasser tauchen und auf einem Küchentuch bereitstellen.
  3. Das Basilikum waschen, trocknen und fein hacken.
  4. Die weiche Butter mit einem Löffel aufschlagen, mit dem Basilikum und dem Tomatensugo gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei niederer Hitze zergehen lassen.
  5. Den Seeteufel von allen Häuten befreien, den mittleren Strunk herausschneiden und die Filets in 2 cm dicke Stücke schneiden.
  6. Tomaten und Zucchino waschen und putzen und in gleich dicke Scheiben schneiden.
  7. In einer Pfanne ca. ¼ l Wasser zum Kochen bringen, Dampfeinsatz hineinstellen, Gemüse und Fisch darin verteilen und zugedeckt ca. 4-6 Min. dämpfen. Die Zeit wird ab dem Moment gerechnet, ab dem der Dämpfer voll Dampf ist. Lasagneblätter 1 Minute vor Ende der Garzeit dazugeben und erwärmen.
  8. Kartoffeln mit der Butter, der Sahne und der Milch zu einem groben Püree zerdrücken, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Zucchini-, Tomatenscheiben und Fisch salzen und pfeffern, mit Lasagneblätter und Kartoffelpüree zu Türmchen schichten. Dabei immer wieder mit der flüssigen Tomatenbutter beträufeln.

Man kann an Stelle des Seeteufels auch Kabeljau (merluzzo) nehmen. Falls der Fisch gefroren ist bleibt die Garzeit dieselbe.

Dienstag, 28. April 2009

Apfelsorbet, Kokossuppe und Holunderblütenschaum


















Zutaten für 6 Personen:

  • Für die Kokossuppe:
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • Vanille
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 TL Speisestärke
  • 25 g gehobelte Schokolade

  • Für das Apfelsorbet:
  • 500 ml Apfelsaft
  • Saft von 1 Orange
  • 2 EL Zucker
  • 2 Blatt Gelatine

  • Für den Holunderblütenschaum:
  • 70 ml Holundersirup
  • 200 ml Sahne
  • 1 Blatt Gelatine
  • 1 Schale Himbeeren

  1. Für die Kokossuppe den Zucker in einem Topf leicht karamellisieren und mit dem Zitronensaft mischen. Kokosmilch mit der Speisestärke mischen, aufgießen und Vanille dazugeben. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend gut kühlen.
  2. Für das Apfelsorbet die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Orangensaft erwärmen, den Zucker und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Mit dem Apfelsaft mischen und mindestens 2-3 Stunden in das Gefrierfach geben.
  3. Für den Holunderblütenschaum das Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Holundersirup erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen und mit 90 ml Wasser mischen. Ebenfalls kalt stellen und ab und zu rühren.
  4. Sobald der Holundersaft fest wird, die Sahne schlagen und mit dem Handrührgerät gut unterrühren. Nochmals kalt stellen. Unter die Kokossuppe die gehobelte Schokolade heben.
  5. Himbeeren verlesen und in hohe Gläser verteilen. Apfelsorbet gut aufrühren.
  6. Abwechselnd kalte Kokossuppe, dann Apfelsorbet und zum Schluss Holunderblütenschaum über die Himbeeren in die Gläser füllen.


Mittwoch, 22. April 2009

Garnelen, mit gedünstetem Spargel














Zutaten für 4
Personen:

  • 200 g grüne Spargeln
  • 200 g weiße Spargeln
  • 60 g Schalotten
  • Olivenöl
  • 150 ml Wasser
  • 3 El Kräuter: Basilikum,
  • Schnittlauch, Petersilie
  • 400 g Garnelen
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle


  1. Den weißen Spargel vom Kopf weg mit einem Sparschäler sorgfältig rundum, beim grünen Spargel nur das untere Drittel, schälen. Holzige Stielenden abschneiden, in gleich große Stifte schneiden.
  2. Garnelen vom Panzer befreien, den Darm am Schwanzrücken entfernen.
  3. Schalotten und Kräuter fein hacken.
  4. Garnelen in Olivenöl rundum kurz anbraten und würzen, herausnehmen und mit etwas Wasser den Bratensatz ablöschen, dann wegschütten und mit einem Küchenkrepp die Pfanne gründlich ausputzen.
  5. Nochmals Olivenöl in die Pfanne geben und die Spargeln bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten andünsten. Schalotten dazugeben, mit dem Wasser nach und nach aufgießen und auf den Biss garen.
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen, die fein geschnittenen Kräuter und die Garnelen dazu geben und servieren.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...